Wenige Ereignisse können  einem Katzenzüchter  so viel Trauer bringen, als sehen, wie neugeborenen Kätzchen  immer schlechter geht und schließlich während ihrer ersten 48 Lebensstunden sterben. Das ist leider vielen Britisch-Kurzhaar-Züchtern passiert, bis die Ursache dafür entdeckt wurde: Die Mutterkatze hatte eine andere Blutgruppe als ihre Kätzchen und dadurch tötete sie ihre Jungen unwillkürlich, nämlich durch ihre Milch. Das ist ein Problem vor allem im Falle der Britisch-Rasse, weil fast 60% dieser Katzen der Blutgruppe B sind, aber jede Katzenrasse kann leider betroffen sein, einschließlich unserer lieben Heimkatzen.

Deswegen ist es besonders wichtig zu wissen, welcher Blutgruppe Ihre Katze ist, denn das könnte ihr Leben retten, wie auch das Leben ihrer Katzenbabies.

 

Welche sind Blutgruppen oder Bluttypen bei Katzen?

Was ist Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen?

 Vorbeugung der Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen

1.

Die Blutgruppe der Katze und des Katers vor ihrer Paarung feststellen

 

Was passiert beim Paaren einer Katze der Blutgruppe B mit einem Kater der Blutgruppe A?

 

Was beim Paaren von zwei Katzen der Blutgruppe B passiert

 

Was beim Paaren von zwei Katzen der Blutgruppe A passiert

 

Das Ergebnis der Testpaarungen zum Feststellen, ob ein Kater der Blutgruppe A Träger von Genen der Blutgruppe B ist oder nicht.

 

Das Ergebnis der Testpaarungen zum Feststellen, ob eine Katze der Blutgruppe A auch Träger von Genen der Blutgruppe B ist oder nicht.

 

Ist auch meine Rasse von Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen betroffen?

2.

Feststellen der Blutgruppe bei neugeborenen Kätzchen

3.

Risikokätzchen 16 Stunden lang vom Saugen von ihrer Mutter abhalten

Bitte unterstützen Sie die Forschungen der Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen


Was sind Blutgruppen oder Bluttypen bei Katzen?

Unser Blut besteht aus roten Blutzellen, weißen Blutzellen und Plasma. Die roten Blutzellen sind Sauerstoffträger, und ihre Gesundheit ist lebenswichtig. Wie die meisten anderen Komponenten unseres Körpers bestehen die roten Blutzellen aus Proteinen, und Proteine können von Immunitätssystem des Körpers identifiziert und vernichtet werden.   Im Wesentlichen gibt es bei Katzen zwei Blutgruppen, A und B (obwohl es auch eine dritte Gruppe gibt, nämlich die besonders selten getroffene Gruppe AB, die eine Kombination der ersteren zwei ist.). Die Proteine der roten Blutzellen sind also A im Falle der Blutgruppe A und B im Falle der Blutgruppe B (siehe Bild 1). In der Tat ist der Unterschied zwischen den Proteinen an der Oberfläche der roten Blutzellen im Falle der Blutgruppen A und B sehr gering, doch das Imunitätssystem kann sofort diesen Unterschied identifizieren.


 

Wie Sie schon wissen, ist es lebenswichtig, dass man im Falle einer Bluttransfusion Blut der richtigen Blutgruppe bekommt. Eine Transfusion mit der falschen Blutgruppe kann tödlich sein. Dasselbe gilt auch für Katzen. Das Imunitätssystem einer Katze, genauso wie das eines Menschen, reagiert sofort, falls es fremdes Blut identifiziert, und die Folgen können tödlich sein.

top of page

Was ist Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen?
Eine vor kurzen entdeckte Todesursache der neugeborenen Kätzchen von Zuchtkatzen ist die sogenannte Isoerythrolyse. Dabei haben die neugeborenen Katzenbabies eine andere Blutgruppe als ihre Mutter. Indem die Kleinkätzchen Milch von ihrer Mutter saugen, bekommen sie durch die Milch Antikörper gegen ihre eigenen roten Blutzellen. Solche Antikörper zerstören die roten Blutzellen der Katzenbabies, was zu Ikterus (Gelbsucht) (siehe Bilder 2 und 3!), brauner Urin und schließlich zum schnellen Tod. In weniger gravierenden Fällen gibt es auch Schwanzblutungen (Bild 4).

Diese Diagnose kann nur durch Blutproben  von Katzenbabies und ihrer Mutter bestätigt werden, indem man die Blutgruppen feststellt

 
Bild 2.  Ein Fall von Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen. Auffallend sind die ikterischen (gelben) Nasen, wie auch die Schwanzblutung (siehe Schwanzspitze!) beim weißen Kätzchen.


Bild 3.Die Pfote eines Kätzchens mit Isoerythrolyse –  auffallend ist die ikterische (gelbe) Farbe.

 Vorbeugen der Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen

1.

Die Blutgruppe der Katze und des Katers vor ihrer Paarung feststellen

 

Was passiert beim Paaren einer Katze der Blutgruppe B mit einem Kater der Blutgruppe A?

 

Was beim Paaren von zwei Katzen der Blutgruppe B passiert

 

Was beim Paaren von zwei Katzen der Blutgruppe A passiert

 

Das Ergebnis der Testpaarungen zum Feststellen, ob ein Kater der Blutgruppe A Träger von Genen der Blutgruppe B ist oder nicht.

 

Das Ergebnis der Testpaarungen zum Feststellen, ob eine Katze der Blutgruppe A auch Träger von Genen der Blutgruppe B ist oder nicht.

 

Ist auch meine Rasse von Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen betroffen?

2.

Feststellen der Blutgruppe bei neugeborenen Kätzchen

3.

Risikokätzchen 16 Stunden lang vom Saugen von ihrer Mutter abhalten

 

1. Die Blutgruppe der Katze und des Katers vor ihrer Paarung feststellen
Vorbeugung setzt  die Feststellung der Blutgruppe der Katze und der Blutgruppe jedes Katers, mit dem die Katze gepaart werden könnte, voraus. Katzen bekommen ein Gen ihrer Blutgruppe von ihrer Mutter (im Ei) und noch eins von ihrem Vater (im Sperma) - siehe Bild 4. Die Gene für die Blutgruppe A sind dominant. Das bedeutet, dass eine Katze mit  gemischten Genen Ab (das ist etwas völlig anderes als die dritte, besonders selten zu treffende Blutgruppe AB!) der Blutgruppe A ist. Eine Katze der Blutgruppe B kann ein Kätzchen der Blutgruppe A zur Welt bringen, falls sie mit einem Kater der Blutgruppe A gepaart wird., der Träger  von Genen der Blutgruppe B ist. (wie im Bild 5, Tabelle 1). Das ist die Situation, in der die meisten Fällen der Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen vorkommen.

 


Tabelle 1 - Das Ergebnis der Paarung einer Katze de Blutgruppe B mit einem Kater der Blutgruppe A hängt davon ab, ob der Kater Träger von lediglich A-Genen ist, oder von gemischten Genen A und b. Die Gene des Kätzchens sind im schattierten Kasten repräsentiert. Die meisten Risikokätzchen sind der Blutgruppe A mit einer Mutter der Blutgruppe B; in solchen Fällen ist es höchstwahrscheinlich, dass Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen vorkommt.

 

Die Gene des Katers

          Die Gene der Katze

b

b

 A

Ab

Ab

 A

Ab

Ab

 

 

 

Die Gene des Katers

Die Gene der Katze

b

b

 A

Ab

Ab

 b

b

b

In diesem Fall werden alle Kätzchen der Blutgruppe A sein, aber Träger von Genen der Blutgruppe B.

 

In diesem Fall werden eine Hälfte der Kätzchen der Blutgruppe B sein (in den blauschattierten Kästen), während die andere Hälfte der Kätzchen der Blutgruppe A sein werden, doch Träger von Genen der Blutgruppe B.


Katzen der Blutgruppe B sind rezessiv (d.h. sie haben alle zwei b-Gene, also Genotyp bb) und folglich können problemlos mit anderen Katzen der Blutgruppe B gepaart werden. Alle Kätzchen in diesem Fall werden der Blutgruppe B sein (siehe Tabelle 2), und Isoerythrolyse kommt nicht vor.

LEGENDE:

Genotyp

Blutgruppe

AA

 A

bb

 B

Ab

 A

 

Tabelle 2. - Was beim Paaren von zwei Katzen der Blutgruppe B passiert:

Tabelle 2                                  

Die Gene des Katers

       Die Gene der Katze

        b

    b

        b

        bb

    bb

        b

        bb

    bb

 

Alle Kätzchen werden der Blutgruppe B sein (im schattierten Kasten repräsentiert), und es gibt kein Risiko der Isoerythrolyse.

 

Tabelle 3. - Was beim Paaren von zwei Katzen der Blutgruppe A passiert:

  

Die Gene des Katers

Die Gene der Katze

A

A

A

AA

AA

A

AA

AA


Im einfachsten Fall sind alle Gene des Katers und der Katze der Blutgruppe A. In diesem Fall werden alle Kätzchen der Blutgruppe A sein. Da aber die Blutgruppe A dominant  und Blutgruppe B rezessiv ist, können eine oder beide der zwei Katzen Träger von Genen der Blutgruppe B sein.

 

                                                        

Die Gene des Katers

      Die Gene der Katze

        A

    b         

        A

        AA

    Ab

        A

        AA

    A

                        Table 3a

Die Gene des Katers

 Die Gene der Katze

        A

    b

       A

        AA

    Ab

        b

        Ab

    bb

 

Im ersten Beispiel oben hat der Kater beide Typen von Genen (d.h. eins von seiner Mutter und eins von seinem Vater) und ist der Blutgruppe A. Folglich werden all seine Kätzchen der Blutgruppe A sein. Eine Hälfte aber von seinen Kätzchen werden gleichzeitig Träger von Genen der Blutgruppe B sein, die sie von ihrer Mutter haben. Keines der Kätzchen ist ein Risikofall der Isoerythrolyse, da sie alle der gleichen Blutgruppe wie ihre Mutter sind.

In der zweiten Tabelle sind Katze und Kater der Blutgruppe A und gleichzeitig Träger von Genen der Blutgruppe B. Wie Sie sehen können, werden ein Viertel ihrer Kätzchen  der Blutgruppe B sein (im blauschattierten Kasten).  Katzen der Blutgruppe A haben weniger Antikörper gegen die Blutgruppe B als haben Katzen der Blutgruppe B gegen die Blutgruppe A, also die Kätzchen der Blutgruppe B, die aus so einer Paarung geboren sind, könnten überleben. Doch wenn man die Paarung wiederholt, wird die Katze Antikörper gegen die Blutgruppe B entwickeln, und gegebenenfalls ein Viertel ihrer neugeborenen Kätzchen könnten an Isoerythrolyse sterben.

Die einzige Methode zur Feststellung des Genotyps einer Katze der Blutgruppe A ist die Testpaarung, d.h. ihre Paarung mit einer Katze der Blutgruppe B.

 top of page

Tabelle 4.- Das Ergebnis der Testpaarungen zum Feststellen, ob ein Kater der Blutgruppe A Träger von Genen der Blutgruppe B ist oder nicht.

Was passiert beim Paaren eines Katers der Blutgruppe A, der kein Träger von Genen der Blutgruppe B ist, mit einer Katze der Blutgruppe B?

  

 Was passiert beim Paaren eines Katers der Blutgruppe A, der auch Träger von Genen der Blutgruppe B ist, mit einer Katze der Blutgruppe B?

Die Gene des Katers

Die Gene der Katze

        b

    b         

        A

        Ab

    Ab

        A

        Ab

    Ab

 

Die Gene des Katers

Die Gene der Katze

       b

    b

       A

        Ab

    Ab

        b

        bb

    bb

All die Kätzchen, die aus dieser Paarung geboren  sind, stehen unter dem höchstgroßen Risiko der Isoerythrolyse.

 

 

Eine Hälfte der Kätzchen sind der Blutgruppe A und die andere Hälfte der Blutgruppe B. Da ihre Mutter der Blutgruppe B ist, stehen die Kätzchen der Blutgruppe A unter dem höchstgroßen Risiko der Isoerythrolyse. Die Kätzchen der Blutgruppe B sind gar nicht betroffen.

 

Tabelle 5. - Das Ergebnis der Testpaarungen zum Feststellen, ob eine Katze der Blutgruppe A auch Träger von Genen der Blutgruppe B ist oder nicht.

Was passiert beim Paaren einer Katze der Blutgruppe A, die kein Träger von Genen der Blutgruppe B ist,  mit einem Kater der Blutgruppe B?

  

 Was passiert beim Paaren einer Katze der Blutgruppe A, die auch Träger von Genen der Blutgruppe B ist, mit einem Kater der Blutgruppe B?

Die Gene des Katers

Die Gene der Katze

        A

   A         

        b

        Ab

    Ab

        b

        Ab

    Ab

 

Die Gene des Katers

Die Gene der Katze

      A

    b

       b

        Ab

    bb

        b

        Ab

    bb

All die Kätzchen werden der Blutgruppe A sein und werden gar nicht von Isoerythrolyse betroffen, da sie dergleichen Blutgruppe wie ihre Mutter sind.

 

 

Eine Hälfte der Kätzchen sind der Blutgruppe A und die andere Hälfte der Blutgruppe B. Die Kätzchen der Blutgruppe A stehen unter keinem Risiko, da ihre Mutter auch der Blutgruppe A ist. Doch die Kätzchen der Blutgruppe B stehen unter einem leichten Risiko der Isoerythrolyse. Katzen der Blutgruppe A entwickeln jedoch weniger Antikörper gegen die Blutgruppe B als Katzen der Blutgruppe B gegen die Blutgruppe A. deswegen könnten die Kätzchen der Blutgruppe B bei der ersten und sogar bei der zweiten Paarung überleben.

 

 

 

Ist auch meine Rasse von Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen betroffen?

An der Universität Glasgow werden Daten gesammelt über die Frequenz der Katzen der Blutgruppe B im Falle der Zuchtkatzen in UK (siehe Tabelle 6). Die Blutgruppe Ab ist besonders selten zu treffen. Bitte dabei nicht vergessen, dass manche Katzenrassen ziemlich selten sind und folglich nicht sehr viele Katzen getestet werden konnten. Die Daten in dieser Tabelle wurden aufgrund einer kleinen Anzahl von Proben gewonnen und mögen eben deswegen nicht ganz genau sein. Falls Ihnen mehrmals Kätzchen gestorben sind und Sie denken, die Ursache dafür die Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen sein könnte, dann lassen Sie Ihre Katzen testen, egal welcher Rasse sie sind.

Tabelle 6.  Die Frequenz der Katzen der Blutgruppe B bei verschiedenen Katzenrassen: Rassen mit keinen Katzen der Blutgruppe B sind nicht von Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen betroffen.

 

Rasse

 Blutgruppe B

Blutgruppe  AB

Zahl der von der Autorin getesteten Katzen

Abessiner

0%

 

6

Asian

0%

 

1

Bengal

0%

50% *1

8 *1

Birma

22%

 

69

British Kurzhaar

53%

0%

128

Burma

0%

 

16

Chinchilla

0%

 

1

Cornish Rex

20-30% *2

 

 

Devon Rex

54%

7%

28

Domestic shorthair

8%

2%

48

Domestic longhair

7% * 2

14% *1

14 *1

Exotic Shorthair

20-30% *2

 

 

Himalayan

10-20% *2

 

 

Japanisch Bobtail

10-20% *2

 

 

Maine Coon

<5% *2

 

2

Manx

0%

 

3

Norwegische Waldkatze

<5% *2

 

 

Ocicat

0% *2

 

 

Orientalisch Kurzhaar

0% *2

 

 

Perserkatze

12% *1

 

17 *1

Scottish Fold

0%

 

1

Siamkatze

0%

 

7

Somali

10-20%

22% *1

9 *1

Sphinx

10-20%

 

3

Ragdoll

8%

8%

24

Türkisch Van

0%

 

1

 
* Wo ich keine Exemplare der jeweiligen Rasse getestet habe, oder wo andere Autoren mehrere Katzen getestet haben, habe ich ihre Prozente benutzt: Knottenbelt et al, 19991 oder Callan & Giger, 19942.

 top of page

2. Feststellen der Blutgruppe bei neugeborenen Kätzchen
Ein Tropfen Blut vom Nabel eines neugeborenen Kätzchen kann zum Feststellen seiner Blutgruppe benutzt werden. Ebenso muß auch die Katze getestet und ihre Blutgruppe muß festgestellt werden, denn nur so kann man wissen, ob das Saugen für das Kätzchen risikofrei ist oder nicht. Falls das Kätzchen und seine Mutter dergleichen Blutgruppe sind, dann ist das Saugen risikofrei. Aber wenn sie unterschiedlicher Blutgruppe sind, wäre es besser, das Kätzchen während seiner ersten 16 Lebensstunden vom Saugen von seiner Mutter abzuhalten.

3. Risikokätzchen 16 Stunden lang vom Saugen von ihrer Mutter abhalten
Der Darm des neugeborenen Kätzchens bleibt nur während der ersten 16 Lebensstunden für die Antikörper im Kolostrum durchlässig. Danach kann das Kätzchen risikofrei von seiner Mutter saugen, auch wenn sie unterschiedlicher Blutgruppe ist.


Literatur zum Nachstudium

1. Knottenbelt CM,Addie DD, Jay MJ, Mackin AJ. 1999 Determination of the prevalence of feline blood types in the UK.   Journal of Small Animal Practice 40 115-118

2. Callan, MB, Giger U. 1994 Transfusion medicine. Consultations in feline medicine 2.  Ed. August, JR. 525-532

3. Casal ML, Giger U. 1997 Colostrum: friend or foe? Feline Advisory Bureau Journal 35 70-72

 

Bitte unterstützen Sie die Forschungen der Isoerythrolyse bei neugeborenen Kätzchen

Wenn Sie die Erfahrung der Paarung von Katzen der Blutgruppe A mit Katern der Blutgruppe B erlebt haben, oder Katzen der Blutgruppe AB mit Katzen irgendwelcher Blutgruppe (A, B oder AB), dann würde ich gerne etwas davon erfahren. Füllen Sie bitte dieses E-Mail-Formular aus (wird bald hinzugefügt - bitte sehr, kommen Sie zurück und füllen Sie es aus!)

Aktualisiert am 7. Januar 2003

top of page

Vielen Dank an Elisabeth Partzer, Manuela Heise und Romana Maria Jurj für die Übersetzung von Dr. Addies Website aus dem Englischen ins Deutsche.

Site ©2004 Dr. Diane Addie
Site Design © Melody Amundson, Mariposa Creations